2. Kreisranglistenturnier Jugend 17.3.2018 in Klettham

 

Am 17. März fand in Klettham das 2. Kreisranglistenturnier der Jugend statt. Der TTC war mit 13 Teilnehmern stark vertreten.

In der Altersklasse Jungen spielten Niklas, Sascha, Max, Simon und Pedro. Die 14 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Im vereinsinternen Duell in der Vorrunde gewann Pedro gegen Simo, beide konnten dann leider kein weiteres Spiel gewinnen. In der anderen Gruppe verpasste Max als 5. knapp den Einzug in die Siegergruppe, sodass alle drei dann in der Trostrunde um die Plätze 9-14 spielten. Dort musste sich Max nur S. Hendrich (Rot-Weiß Klettham-Erding) geschlagen geben und belegte den 10. Platz. Simon und Pedro gewannen beide gegen A. Sedlmayr (TSV Erding) und M. Wildgruber (SpVgg Attenkirchen). Somit wurde Simon 12. und Pedro 11.

Sascha und Niklas wurden nach drei Siegen in der Vorrunde beide 4. in ihrer jeweiligen Gruppe und spielten dann um die Plätze 1-8. In dieser Gruppe konnte Sascha leider kein weiteres Spiel gewinnen und belegte damit den 8. Platz. Niklas sicherte sich noch Siege über K. Gramatzki (SpVgg Attenkirchen) und im engen vereinsinternen Duell gegen Sascha. Unter den drei Spielern mit gleichem Spielverhältnis hatte er leider das schlechteste Satzverhältnis und belegte deshalb Platz 7.

Olivia und Sophia traten bei den Mädchen an, bei denen es sechs Teilnehmerinnen gab. Olivia sicherte sich mit einem Sieg über R. Stampfer (Rot-Weiß Klettham-Erding) den 5. Platz. Sophia verlor gegen die spätere Siegerin S. Skopko (TSV Erding) leider knapp im 5. Satz. Da sie die anderen Spiele aber souverän gewann, belegte sie schließlich den 2. Platz und qualifizierte sich damit für das 2. BBRLT! Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Schülern A spielten Nino und Aron. Die 13 Teilnehmer dieser Altersklasse wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Nino, der zum ersten Mal bei einem Turnier startete, wurde mit einem Sieg über H. Kresalek (Rot-Weiß Klettham-Erding) Fünfter in seiner Gruppe und spielte damit nach der Vorrunde in der Trostrunde um die Plätze 8-13. Dort konnte er dann sein zweites Spiel an diesem Tag gegen T. Röder (Rot-Weiß Klettham-Erding) gewinnen und wurde damit insgesamt 11.

Aron verlor in seiner Gruppe nur gegen den topgesetzten und späteren Gewinner N. Bu (TTC Garching). Alle anderen Spiele gewann er souverän und erreichte damit als Zweiter seiner Gruppe die Endrunde um die Plätze 1-7. Mit Siegen über D. Huber und L. Jahn (beide Rot-Weiß Klettham-Erding) sicherte sich Aron den dritten Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Schülern B traten Basti und Lars an. Die acht Teilnehmer in dieser Altersklasse spielten im Jeder-gegen-Jeden-Modus gegeneinander. Auch für Basti war es das erste Turnier. Trotzdem gewann er bereits ein Spiel gegen A. Mierzwa (SpVgg Attenkirchen) und belegte den 7. Platz.

Für Lars war dies das dritte Turnier. Nachdem er in der zweiten Runde unglücklich im 5. Satz gegen E. Guist (SV Walpertskirchen) verloren hatte, gewann er alle anderen Spiele und belegte aufgrund seiner guten Satzbilanz den 1. Platz in dieser Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch! Auch er wird somit beim 2. BBRLT starten.

Mit Noah und Friedrich traten bei den Schülern C zweite weitere Spieler des TTC zum ersten Mal bei einem Turnier an. In dieser Altersklasse spielten sechs Teilnehmer gegeneinander. Gleich in der ersten Runde kam es zum vereinsinternen Duell. Nach einem spannenden Spiel gewann schließlich Friedrich im 5. Satz. Beide gewannen daraufhin gegen F. Mülders (TSV Erding) und N. Holstein (Rot-Weiß Klettham-Erding). Damit belegte Noah zum Schluss den 4. und Friedrich den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Friedrich qualifiziert sich dadurch für das 2. BRLT.

1.BBRLT Jugend in Wolfratshausen

Am Sonntag, den 4.2. 2018 fand das 1.BBRLT in Wolfratshausen statt. Der TTC Freising trat mit Lars und Sophia an.

Lars spielte bei der Klasse der Schüler B, in der es 12 Teilnehmer gab. Diese wurden zwei Gruppen, mit jeweils 6 Spielern aufgeteilt. Die besten 3 aus jeder Gruppe werden anschließend in die Endrunde gelangen und spielen dort die Plätze von 1-6 aus. Schon gleich die ersten Spiele waren für Lars sehr spannend. Stark spielte er bei seinem ersten Spiel gegen L. Reichel (TSV Ebersberg), wo er den ersten Satz souverän für sich entscheiden konnte. Doch der Konkurrent holte auf und es kam bis zum 4. Satz, in der sie eine Verlängerung bis zu 11:13 spielten. Bei dem Duell gegen L. Messerer (TSV Egmating) gewann er beinahe den zweiten Satz! Allerdings musste er nun gegen einen der Favouriten C. Stangl (TSV Erding) spielen. Er machte das Beste daraus und spielte sogar einen Satz zu 8:11! Das nächste Spiel verlor er  leider mit 0:3, aber er blieb positiv und sah es zum Aufwärmen für sein nächstes Match. Das letzte Spiel in der Vorrunde gegen den altbekannten M. Rollwage (TSV Erding) war wohl der engste Wettkampf von Lars an diesem Tag. Gleich der erste Satz ging bis in die Verlängerung, jedoch ging dieser an den Gegner. Nichtsdestotrotz holte er den zweiten Satz. Der dritte Satz ging wieder in die Verlängerung und endete wie bei dem ersten mit 10:12. Bei dem vierten Satz spielten beide groß auf und Lars kämpfte um jeden Punkt, denn auch dieser ging bis in die Verlängerung. Doch mit 14:12 gewann der Gegner und Lars musste sich somit geschlagen geben. Mit diesen Ergebnissen kam Lars leider nicht in die Endrunde, durfte aber trotzdem noch die restlichen Plätze spielen. Dort konnte er sich ohne große Probleme, gegen T. Weißbach (TSV Otterfing) ein Spiel sichern!

Sophia startete bei den Mädchen, bei denen es 9 Teilnehmerinnen gab. Deshalb wurde Jeder-gegen-Jeden gespielt, somit hatte sie 8 Spiele vor sich. Das erste Spiel war eine der Favouritinnen A. Hartmann (SV Helfendorf). Doch Sophia ließ sich davon nicht beirren und so  kam das erste Spiel auch gleich zum fünften Satz. Mit einigen Leichtsinnsfehlern hatte sie das Nachsehen. Das nächste Duell gewann sie souverän mit 3:0. Nach 2 Stunden Pause musste sie gegen die altbekannte F. Falge (RW Klettham-Erding) spielen. Leider hatte Sophia nicht ihren besten Tag erwischt und verlor das Spiel aufgrund einiger Konzentrations-und Motivationsschwierigkeiten. Obwohl sie schließlich mit einer Zwischenbilanz von 2:3 die Qualifikation für das nächste Turnier unwahrscheinlich wurde, nutzte Sophia die restlichen Spiele noch, um ein wenig Erfahrung zu sammeln.  Am Ende des Turnieres erreichte sie eine Bilanz von 3:5 und war somit auf den 5. Platz.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Armin, der uns gefahren und uns während des Turniers unterstützt hat, sowie auch bei der Karo, bedanken.

Sophia

1. Kreisranglistenturnier Jugend

Das 1. Kreisranglistentunier fand am 13.1.2018 beim Veranstalter RW Klettham Erding statt. Freising startete zahlreich mit 8 Teilnehmern.

Bei den Schülern B gab es eine 9er Gruppe, in der Jeder-gegen-Jeden gespielt wurde. Dort ging Lars als Zweitgesetzter an den Start. Ohne große Probleme gewann er seine Spiele, jedoch musste er sich gegen den Gruppenfavouriten C. Stangl (TSV Erding) und dem späteren Turnierzweiten M. Rollwage (TSV Erding) geschlagen geben. Lars kann sich über den hart erarbeiteten und wohlverdienten 3. Platz freuen!

Bei den Schülern A gab es insgesamt 15 Teilnehmer, die in einer 7er und einer 8er Gruppe aufgeteilt wurden. Dabei wurden die besten 4 aus der Gruppe ermittelt, die später um die Plätze von 1-8 spielten. Aron kam in die 8er Gruppe wo er souverän alle Spiele in der Vorrunde gewann. Als Gruppenerster startete er in der Endrunde. Aron spielte sehr knappe Spiele, letzten Endes kam er mit einer Bilanz von 4:3 auf Platz 4 und wird somit als Nachrückspieler einspringen, falls einer der drei Gewinner nicht spielen könnte.

Sophia trat bei den Mädchen an, wo es 6 Teilnehmerinnen gab und deshalb Jeder -gegen-Jeden gespielt wurde. Mit nur einem Satzverlust, den sie gegen F. Falge (Rot-Weiß Klettham-Erding) verlor, konnte sie sich den 1. Platz sichern.

Max, Sascha, Niklas, Pedro und Simon D. traten zum 1. Mal für den TTC bei der Klasse der Jungen an, wo es 16 Teilnehmer gab. Diese wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wo es dann je 8 Spieler waren. Genauso wie bei den Schülern A gelangen die vier Gruppenbesten in die Endrunde, wo anschließend die besten drei das BBRLT spielen dürfen.

Max gewann zwar in seiner Gruppe 2 Spiele, gegen J. Achter (TSV Ismaning) und A. Sedlmayr (TSV Erding), konnte sich aber nicht für den weiteren Turnierverlauf qualifizieren. Niklas musste sich mit seinem Vereinskollegen S. Savchyn messen. Trotz des auf dem klaren Papier 1:3 war es ein sehr spannendes und knappes Spiel. Doch am Ende hatte Niklas das Nachsehen. Im Ganzen erreichte er eine Bilanz von 3:4 und musste ebenfalls aus der Vorrunde ausscheiden. Sascha hat einen guten Tag erwischt und behielt trotz seiner ersten Spielniederlage die Nerven und konnte sich mit seinen 5 Siegen als Gruppendritter in die Endrunde qualifizieren. Doch dort war er seinen Konkurrenten unterlegen und musste sich mit Mühe und Plage den Sieg gegen K. Gramatzki (SpVgg Attenkirchen) zufrieden geben. Für Pedro war dieses Turnier eher zum Erfahrung sammeln und mutig wandte seine TopSpins an. Doch aufgrund seiner mangels Erfahrung reichten diese leider nicht. Mit einem Sieg gegen den Vereinsmitspieler S. Dobmeier kam er auf den 7. Platz in seiner Gruppe. Simon D. hat einen Satz geholt, der ihm auch gerecht war. Denn auch er zeigte schon gute TopSpin Kombinationen, aber er konnte leider noch nicht ganz mit seinen Konkurrenten mithalten.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Helmut, Florian und den Eltern für die hervorragende Unterstützung, Coaching und das Fahren bedanken. Sophia und Lars starten nun am Sonntag 4.2.2018 beim 1. BBRLT in Wolfratshausen.

Sophia

Bayerische Pokalendrunde Jugend 1

          Bayerische Pokal-Endrunde Jugend


am 06./07.05.2017
ein Bericht-Gedicht

In Hirrschau fand die Bayerische statt,
Wir dachten uns: „da machen wir alle platt!“
Antonia mit Maxi zsam
Und Julia noch hintendran
So fuhren wir hin
– Für den Pokalgewinn.
Eine halbe Stunde vor der Zeit
Standen die Freisinger schon bereit,
Spielten sich vor allen anderen warm
Mit Können, Gefühl und auch Charme.
Als einziger Junge aus Ost-Oberbayern
Ließ der Maxi sich von allen feiern.
Voller Stolz trug er das Wappen
– Da musste es ja klappen!
Gegen Ingolstadt hatten wir gute Chancen,
Es fehlten nur kleine Nuancen.
Die Oberschiedsrichterin fühlte sich wichtig
Und erklärte Julias Schläger für nichtig.
Da musste sie mit Maxis Schläger spielen,
Woraufhin die Bälle ins Netz fielen.
Das war nicht gut für ihr letztes Spiel,
Das so natürlich ins Wasser fiel.
Mit drei Punkten gingen wir aus dem Spiel
– Zwei Punkte unter unserem Ziel.
Gegen Wackersdorf waren wir optimistisch,
Die Aussichten auf einen Sieg realistisch,
Aber Wacker ist ein guter Verein
– Sie schienen besser als Freising zu sein.
Doch wir haben uns wacker geschlagen,
drum verkraften wir die Niederlagen.
Gegen Hof hofften wir auf einen Sieg,
Es entwickelte sich ein Nervenkrieg.
Maxi gewann sein erstes Spiel,
Erreicht war somit das Minimalziel.
Antonia holte zwei, Maxi einen Zähler
– Nur Julia machte zu viele Kopfschmerzfähler.
Im Hotel fand Maxi zuerst sein Zimmer
Und sagte: hier bleib ich für immer.
Käsespätzle und Wiener Schnitzel
Waren die Belohnung für den Nervenkitzel.
Dieses war der erste Streich,
Doch der zweite folgt sogleich…

Tags drauf gings um Platz fünf bis acht
– Jetzt erst recht haben wir uns gedacht.
Los ging es gegen Waal
– Eine leichtere Aufgabe dieses Mal.
Gegen diesen Kontrahent
Haben wir den Start nicht verpennt.
Fünf zu drei für die TTCler
Julia zwei, Antonia drei Zähler.
Nach dem Sieg gings um den fünften Platz
Gegen Ingolstadts
Drei Tischtennis-Jungen,
Die hatten Wassertrüdingen bezwungen.
Die gleiche Begegnung wie am vorigen Tag,
Wo das Glück bei den Ingolstädtern lag.
Nach 2:1 Führung setzte Julia noch eins drauf
Und nahm es mit dem Teuber auf.
Sie siegte nach fünf spannenden Sätzen,
Danach musste der sich erstmal setzen.
5:2 hieß das Endergebnis
– Was für ein Erlebnis!
An dieser Stelle gute Besserung an den Ingolstädter Spitzenmann
Hoffen wir, dass er bald wieder spielen kann.
Bei der Siegerehrung nahm die Trophäe
Julia, die alte Tischtennis-Koryphäe
Für die Wertung der Jungen wohl gemerkt.
Der Stolz der Freisinger war wieder gestärkt.
Der 5. Platz bedeutete den Sieg in der Trostrunde
– Heim fuhren die Freisinger mit dieser frohen Kunde.
Danke an Helmut
– Du warst als Coach echt gut!
Das war ein tolles Wochenende
Euer Maxi, Antonia und Julia
-Ende-

Vereinsmeisterschaft 2016

Vereinsmeisterschaft 2016 Ergebnisse:

Jugend A:

1.       Platz:     Valentin Pfleger
2.       Platz:     Julia Klimm
3.       Platz:     Tillmann Reuter

 Jugend B:

1.        Platz:   Max Johann
2.        Platz:   Sascha Savchyn
3.        Platz:   Aron Ghasemili
4.        Platz:   Mischa Savchyn 

Jugend C:

1.       Platz:    Daniel Schaeffer
2.       Platz:    Lars Kossubek
3.       Platz:    Johannes Graßl
4.       Platz:    Veit Bergmaier

Jugend Doppel:

1.       Platz:    Valentin Pfleger/Nils Kossubek
2.       Platz:    Tillmann Reuter/Lars Kossubek

Herren A:

1.       Platz:   Johannes Kirchberger
2.       Platz:   Keesiu Wong
3.       Platz:   Dawid Bartoszkiewicz
                        Norbert Seidl

Herren B:

1.       Platz:   Norbert Flötzinger
2.       Platz:   Carlos Arevalo
3.       Platz:   Josua Lutze
                        Lucas Sauer 

Herren C:

       1.    Platz:      Alex
       2.    Platz:      Dieter Wolff
       3.    Platz:      Franz Pfleger
                              Tillmann Reuter

Vereinsmeisterschaft 2016

Hiermit möchte ich euch zu unserer diesjährigen Vereinsmeisterschaft einladen. Wir spielen am Sonntag 4.12.2016 in unserer Halle in der Kepserstraße.
Für unsere Vereinsmeisterschaft haben wir folgenden Ablauf geplant:

Jugend:

Hallenöffnung:     9:30 Uhr
Beginn:   10:00 Uhr

Hier spielen wir in drei verschiedenen Jugendklassen

Erwachsene:

Einspielen: ab 13:30 Uhr
Beginn:      14:00 Uhr

Auch bei den Erwachsenen spielen wir in drei verschiedenen Leistungsklassen.
Unterteilt werden die Klassen nach TTR Punkte (bis 1200, 1200 bis 1400 und ab 1400)  Teilnehmen dürfen alle Mitglieder ab 15 Jahre. Gespielt werden gemischte Klassen (Damen und Herren)

Vereinsmeisterschaft 2015

HERREN A:

  1. Dawid Bartoszkiewicz
  2. Florian Rowold
  3. Johannes Kirchberger
  4. Valentin Pfleger

_________________________________________

HERREN B:

  1. Karolin Klimm
  2. Carlos Arevalo
  3. Maxi Burger
  4. Florian Bauer 

________________________________________

HERREN DOPPEL:

  1. Andreas Heunisch/Robert Lichtenegger
  2. Johannes Kirchberger/Carlos Arevalo

________________________________________

JUGEND A:

  1. Valentin Pfleger
  2. Maxi Burger
  3. Leon Hobelsberger
  4. Till Reuter

________________________________________

Jugend B: 

  1. Oleksandr Savchyn
  2. Aron Ghasemili
  3. Max Johann
  4. Oliver König

________________________________________

JUGEND DOPPEL:

  1. Valentin Pfleger / Sebastian Poppenwimmer
  2. Maxi Burger / Christoph Czekalla

Neue Platten

Hallo zusammen,
 
Heute Vormittag sind unsere neuen Platten gekommen. Bitte geht vorsichtig damit um und macht euch mit dem Sicherungssystem der Tische vertraut. Eine Bilderanleitung findet sich auf jeder Platte.
Das Sicherungssystem muß sowohl beim Aufbauen als auch beim Abbauen von beiden Seiten des Tisches, also zwei Personen betätigt werden !!!
Die Tische sind sowohl im abgebauten wie im aufgebauten Zustand mit einer Verriegelung gesichert. Bitte daher NIE VERGESSEN das Sicherungssystem zu betätigen, da sonst der Tisch beschädigt wird.Grüße,

 
                                                                          Helmut