Volksfestturnier nicht vergessen

Liebe TTCler,

Am 09.September findet wieder unser jährliches Volksfestturnier statt.
Die Halle wird ab 9:00 Uhr geöffnet sein und starten wollen wir ab 10:00 Uhr.
Wir werden in einem Modus spielen, bei dem zu jedem Zeitpunkt nach Abschluss einer Runde beendet werden kann.
Die genauen Details mit Anzahl der Runden und ob wir Gruppen bilden, werden vor dem Start je nach Anzahl der Teilnehmer festgelegt.

Von den Jugendlichen kann jeder mitmachen ab dem Geburtsjahr 2001.

Ab 18:00 Uhr geht es dann ins Bierzelt. In der Box “Ochsenstadl” sind zwei Tische reserviert.

Viele Grüße
Franz, Peter

Es ist geschafft !!!

Gratulation an die 1. Herrenmannschaft !!! –
Der Abstieg ist in letzter Sekunde abgewendet worden.

Ihr habt es wirklich Mega-spannend gemacht.
Aber wir haben Euch auch ordentlich angefeuert und die Halle hat immer wieder getobt.

 

Relegation 1. Herren 28.04.17

Wir brauchen eure Unterstützung !

Für die 1. Herrenmannschaft heißt es einmal mehr Abstiegsrelegation.

Wie im letzten Jahr auch, hoffen wir auf zahlreiche Zuschauer die für Stimmung sorgen.

Beginn ist am Freitag um 20 Uhr, der Gegner heißt Niederbergkirchen .

Für Verpflegung und die ein oder andere Hopfenschorle ist gesorgt.

Also lasst uns am Freitag die Halle zum Kochen bringen !

Eure 1. Mannschaft 

 

 

 

Relegationsspiel am Samstag

Für die Meisten ist die Saison schon vorbei, für unsere zwei ersten Herrenmannschaften geht es jedoch noch in die Relegation.

Am Samstag, den 22.4. findet das erste von möglichen drei Relegationsspielen bei uns in der Halle statt. Unsere 2. spielt gegen Ebersberg um dem Aufstieg in die 3. Bezirksliga einen Schritt näher zu kommen. Das Spiel startet um 20 Uhr. Wer Zeit und Lust hat ist herzlich willkommen; wir würden uns über jede Unterstützung freuen.

Stadtmeisterschaft 2017

Auch bei den diesjährigen 51. Freisinger Stadtmeisterschaften kann der TTC Freising wieder eine durchgehend positve Bilanz ziehen.
Mit 211 Teilnehmern an 2 Turniertagen wurde bis in die Abendstunden an 16-18 Tischen gespielt.
An dieser Stelle möchte sich das Organisationsteam auch für die Geduld aller Teilnehmer bedanken, wenn, besonders am Samstag, Wartezeiten entstanden sind.

Die erstmalig ausgetragene Herren E KLasse (0-1200 TTR Punkte) fand regen Zuspruch und motivierte auch weniger erfahrene Spieler zur Turnierteilnahme.
Sieger wurde nach einer starken Leistung Burkhard Ulm vom VfB Pörnbach.

Die mit 30 Teilnehmern besetzte Herren D Klasse konnte Stefan Büttner vom SC Wörthsee für sich entscheiden.

Die Herren C Klasse bestach durch hart umkämpfte und ansprechende Spiele. Es setzte sich schließlich im mit 43 Teilnehmernehmern besetzten Feld Throsten Schnabel vom TSV München Ost durch.

Glückwunsch an Alexander Kischkat vom TTC Perlach, der die Herren B Klasse mit 51 Teilnehmern nach 10 stündiger Spielzeit mit einer wahren Energieleistung für sich entscheiden konnte!

Den sportlichen Höhepunkt stellte die mit 45 Teilnehmern besetzte Herren A Klasse dar. Mit dem ehemaligen kroatischen Junioren Nationalspieler Ivan Slavic (FT. 1844 Freiburg) und Kenan Birkmann vom TSV Windsbach standen sich im Finale zwei hochkarätige Spieler gegenüber, die sich einen hochklassigen spannenden Tischtennis-Schlagabtausch lieferten, der das Publikum begeisterte. Am Ende aber ließ Slavic Birkmann nur wenig Siegchancen und setzte sich mit 3:0 Sätzen durch.
Für eine Überraschung sorgte der vom SV Kranzberg kommende Florian Hagn, der im Halbfinale gegen Kenan Birkmann heftige Gegenwehr leistete und sich nur knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben mußte. Gratulation zu dieser starken Leistung!

Bei den Damen A siegte Katalin Zsuzsanna Nagy (DJK Landshut), die gegen Tereza Samalova (TV Miesbach) gewann. Die Damen B Klasse gewann Christine Kamfinger vom VSC Donauwörth, die Damen C Klasse entschied Severine Kencker (TV Kaufbeuren) für sich.

Freisinger Stadtmeisterschaften 2017

Es ist wieder soweit! Die Freisinger Stadtmeisterschaften jähren sich zum 51. Mal und suchen Ihre Tischtennis-Meister.

Das traditionsreiche, überregional bekannte Turnier findet am 4. und 5. März 2017 in der Dreifachturnhalle an der Moosstraße 46 in Freising statt.

Auch 2016 lockt das Turnier wieder mit besonders attraktiven Geld- und Sachpreisen!

Es treten an zwei Turniertagen an ca. 20 Tischtennistischen in verschiedenen Leistungsklassen ca. 250 Erwachsene in Einzel- und Doppelwettbewerben gegeneinander an.

In den Einzelwettbewerben wird, soweit möglich, in der Vorrunde ausschließlich in 5er und 6er Gruppen gespielt!

Als Neuerung wird erstmalig eine Herren E-Klasse am Samstag 9 Uhr ausgetragen! Spielberechtigt sind hier alle Spieler bis 1200 TTR Punkte.

Es folgen die Erwachsenenkonkurrenzen mit der Herren D-Klasse (ab 11 Uhr), sowie um 13:00 Uhr starten die Spieler der Herren B-Klasse.

Am Sonntag greifen dann die Spielerinnen aller Damenklassen und die Spieler der Herren A-Klasse und C-Klasse zu ihren Schlägern. Der Morgen gehört den Herren C (ab 9.00 Uhr). Den Höhepunkt des Turniers bilden am Sonntag ab 12.00 Uhr die A-Konkurrenzen bei den Herren, sowie ab 13:00 Uhr die Konkurrenzen der Damen. Der Turnierveranstalter erwartet dabei unter anderem Bayernliga-, Oberliga-, sowie Regionalliga-Akteure. Die Zuschauer dürfen sich auf attraktive sportliche Wettkämpfe gefasst machen.

Der TTC Freising-Lerchenfeld 64 hofft auf regen Zuschauerzuspruch. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Für das leibliche Wohl wird von Mitgliedern des Vereins bestens gesorgt!

Alle Klassen sind bundesweit offen.
Die Teilnehmer werden nach der am 11.02.2017 gültigen QTTR-Rangliste eingestuft.

Bezirkseinzelmeisterschaft Oberbayern 2016

Die OBB Einzelmeisterschaft fand am 13.11.2016 in Schwabhausen statt. Früher war der TTC Freising bei solchen Events höchstens mit Julia angereist, doch dieses Jahr schafften es gleich vier Freisinger nach Schwabhausen:

Sophia trat bei den Schülerinnen A an. Sie startete in einer gut besetzten 4er Gruppe. Sophia zeigte bereits gute TopSpin Kombinationen, konnte jedoch noch nicht ganz mit ihren Kontrahentinnen mithalten. Das einzige Spiel, in welchem sie realistische Siegchancen hatte, verlor Sophia leider ganz knapp im fünften Satz.

Bei den Mädchen starteten Antonia und Julia. Beide erreichten ohne Probleme die Endrunde und gewannen das Viertelfinale. Im Halbfinale spielte Julia gegen S. Diecke (TuS Fürstenfeldbruck) zwar teilweise sehr gute Ballwechsel, kam jedoch letzten Endes nicht gegen die übermächtige Gegnerin an. Daher wurde es für Julia ein verdienter geteilter 3. Platz. Das andere Halbfinale konnte Antonia für sich entscheiden. Ergo durfte sie im Finale gegen Diecke ran. Das Potenzial war da, doch schließlich sprang “nur” ein Satz für Antonia heraus. Jedoch muss man erwähnen, dass sie als Zweitgesetze anreiste und das Tunrier als Zweitbeste verließ. 

Grandios war allerdings nicht nur die Einzelleistung der beiden Mädchen, sondern vor allem ihre Doppelleistung. Hier bestätigten Antonia und Julia ihre Doppel Fertigkeiten (siehe Liga zu Null Bilanz) und erkämpften sich gegen Dietl/Hartl (beide TuS Fürstenfeldbruck) den 1. Platz im Doppel! Chapeau!

Valentin fand sich ähnlich wie Sophia in einer starken 4er Gruppe wieder. Gleich das erste Spiel war gegen den Gruppenfavoriten und späteren Turnierzweiten M. Dietl (TSV Neuried). Valentin erreichte zwar das selbstgesteckte Ziel von einem Satz, doch letzten Endes machten sich die über 150 TTR Punkte Differenz bemerkbar. Im zweiten Spiel hatte Valentin die besten Aussichten auf einen Sieg und ließ sich die Chance nicht nehmen; er gewann 3:1 gegen C. Hegels (SV Heimstetten). Ergo entschied das letzte Gruppenspiel über Weiterkommen oder Ausscheiden. Gegen D. Wittig (TuS Fürstenfledbruck) wehrte er sich renitent, hatte aber letzendlich das Nachsehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Möglichekiten ausgeschöpft wurden: Sophia und Valentin hielten sich wacker, hatten aber erwartungsgemäß wenig Chancen. Julia und Antonia wurden ihren “Favoritenrollen” bewusst und qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die Bayerische Meisterschaft am 10./11. Dezember in Oberalteich, auch wenn noch fraglich ist, ob Julia mit (oder trotz) ihrer Austauschpartnerin daran teilnehmen wird 😉

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Trung und Olaf fürs Fahren und Coachen bedanken, ohne die wir sicherlich nicht so gut gewesen wären!