LBRLT 2016 – Unterwegs auf neuem Terrain

Der Landesbereich Südbayern traf sich am vergangenen Samstag in Thannhausen um die Rangliste der Jugendklasse auszuspielen. Gleich drei TTC-Cracks waren dabei, das erste Novum an diesem Tag.

Die schwierigste Aufgabe hatte Valentin zu bewältigen. Im letzten Jugend(ranglisten)jahr war er das erste Mal für diese Ebene qualifiziert. Doch so betrat er in jedem Spiel als hoher Außenseiter dieses neue Level. Obwohl er tapfer dagegenhielt und zeitweise technisch anspruchsvolle Schläge zeigte, fiel leider kein Spiel auf seine Seite, und er mußte sich mit sieben Satzgewinnen begnügen. Plus der sprichwörtlich gewonnenen Erfahrung *schmeißt 3 Euro ins Phrasenschwein*.

Auch Antonia und Julia konnten sich bei 11 zu absolvierenden Spielen nicht über die mangelnde Herausforderung beklagen. Schon in den 8er-Vorrundengruppen ging es heiß her, spiel- und wettertechnisch gesehen. Und Duplizität der Ereignisse: beide schaffen einen absoluten Sensationssieg. Antonia kann die Landshuterin M. Wenzke bezwingen, Julia gelingt ein 3:1 gegen E. Noha (FFB). Die beiden spielen in der Damen-Oberliga Bilanzen von 26:13 bzw. 21:8! Sind dann natürlich auch die höchstbepunkteten Spielerinnen, gegen die Antonia und Julia je gewonnen haben (bis jetzt).

In der Abrechnung der Vorrunde kommen trotzdem beide nicht weiter. Was für ein Niveau auf diesem Turnier. Bei Antonia wars zumindest so knapp, daß bei gleicher Spiel- und Satzdifferenz der direkte Vergleich herhalten mußte. Dann in der Platzierungsrunde drehen beide noch einmal voll auf. Das Vereinsduell gewinnt – erstmals – Julia, danach geben beide kein Spiel mehr ab. Am Ende bedeutet das die Platzierungen 9 und 11; bei einem Turnier auf ganz hohem Niveau ein super Ergebnis.

Das wars damit mit Ranglisten und Meisterschaften für diese Saison.
Man sieht sich 2016/17!

Link: Ergebnisdetails beim ByTTV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ zwei = 9