Bezirk Oberbayern Pokal – Thriller von Erdweg

Am 21.02.2016 nahmen Antonia, Julia und Valentin erfolgreich bei der Pokal-Endrunde beim Veranstalter SpVgg Erdweg teil.
Die Auslosung um 11 Uhr ergab folgende Halbfinal-Paarungen:
SV Heimstetten vs. TuS Bad Aibling
SF Gmund-Dürnbach vs. TTC Freising-Lerchenfeld

Halbfinale:

Somit lautete die erste Begegnung Antonia gegen T. Kuntz. Dieses Spiel konnte Antonia recht klar mit 3:1 für sich entscheiden. Nach einigen interessanten Spielen, etwa das überragende Ergebnis von Antonia gegen M. Huber von 3:0(!), konnte Valentin nach fast drei Stunden gegen Huber den Sack zumachen. Das Halbfinale endete mit 5:2 für Freising.
In der Zwischenzeit gewann SV Heimstetten auch souverän mit 5:2 gegen TuS Bad Aibling.

Finale:
Daher trafen nun die beiden Favoriten, SV Heimstetten und der TTC Freising-Lerchenfeld im Finale aufeinander. Die erste Begegnung wurde wieder von Antonia begonnen. Sie behielt einen klaren Kopf gegen C. Hegels und gewann schließlich mit 3:2. An diesen guten Start konnte Valentin anknüpfen; er gewann recht deutlich mit 3:1 gegen H. Weber. Als nächstes spielte Julia gegen M. Merrath, musste sich jedoch trotz eines starken Spiels geschlagen geben.
Zwischenstand 2:1
Dann spielte Valentin gegen Hegels. Nach 4 knappen Sätzen konnte er das Spiel für sich entscheiden. Nun musste Antonia gegen Merrath ran: Nach einigem Hin und Her ging die Partie in den 5. Satz. Hier verpasste sie die große Chance auf einen wichtigen Sieg nur sehr knapp mit 10:12. Es war eines der besten Spiele des Tages. Die nächste Paarung war Julia gegen Weber. Trotz gutem Spielen verlor Julia etwas unglücklich 10:12 im 4.Satz.
Zwischenstand 3:3
Danach trafen die beiden Einser, Valentin und Merrath aufeinander. Die ersten beiden Sätze konnte Valentin recht eng für sich entscheiden, die zwei weiteren verlor er jedoch wegen einigen Unkonzentriertheiten und, weil Merrath schlichtweg gut spielte. Im fünften Satz holte Valentin noch mal alles aus sich heraus und auch das Timeout des Gegeners bei 8:3 konnte ihn nicht mehr stoppen: Er gewann das Match mit 11:5 im 5.Satz. Leider konnte Julia sich nicht gegen Hegels durchsetzen.
Zwischenstand 4:4
Es hing also alles an dem letzten Spiel des Tages: Antonia vs Weber
Das Spiel war sehr abwechslungsreich und extrem nervenaufreibend. Antonia gewann den 1. und den 3. Satz klar mit 11:3, verlor jedoch den 2. und den 4. Satz mit 7:11. Also ging das alles entscheidende Spiel in den 5. Satz. Dieser Satz war an Spannung nicht zu überbieten. Nach einem Kopf-an-Kopf-Ren­nen stand es schleißlich 10:9 für Antonia, sie wehrte einen Netzroller ab und setzte den Ball glücklich an die Kante! Somit siegte sie mit 3:2 und 11:9.

Demnach gewann der TTC mit 5:4 nach vier Stunden und vielen spannenden Spielen gegen den SV Heimstetten und darf sich Pokalsieger des Bezirks Oberbayern Ost nennen. Dadurch qualifiziert sich die Mannschaft für die Bayerische Pokalmeisterschaft am 11./12. Juni 2016. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob Antonia daran teilnehmen kann, da sie zur gleichen Zeit bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen spielen darf.

Erwähnenswert ist noch, dass sich nicht nur eine sehr gute spielerische Leistung von den Dreien, sondern auch ein starker Mannschaftsgeist und exzellentes Coaching durch Olaf und Trung bezahlt gemacht haben.

Pokalsieger

3 Gedanken zu “Bezirk Oberbayern Pokal – Thriller von Erdweg

  1. Pingback: Jugendmannschaften auf Aufstiegskurs | TTC Freising-Lerchenfeld

  2. Pingback: Großartige Überraschung in Ochsenfurt | TTC Freising-Lerchenfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 − eins =