2. KRLT 2017

Am 11.02. fand in der Turnhalle des RW Klettham-Erding das 2. Kreisranglistenturnier statt. Daran nahmen 8 Spieler des TTC teil.
In der Jugend gingen Leon, Simon und Maxi an den Start. Hier waren es insgesamt 19 Teilnehmer, die zunächst in drei 5er- und einer 4er-Gruppe um den Einzug in die Zwischenrunde (1.-12. Platz) spielten.
Leon erwischte die starke 4er-Gruppe um B. Sommerer (SpVgg Attenkirchen) und M. Hildenbrand (TSV Erding). Diesen musste er sich 0:3 und 2:3 geschlagen geben, er gewann aber deutlich gegen A. Sölch (TSV Erding) und zog als 3. seiner Gruppe in die Zwischenrunde ein.
Simon verlor in seiner Gruppe knapp gegen S. Chalupper (SpVgg Attenkirchen) und verpasste mit einer Bilanz von 1:3 Spielen als 4. die Qualifikation für die Zwischenrunde. Nachdem sich das 1. KRLT bis in die frühen Abendstunden gezogen hatte, entschied sich die Turnierleitung dafür, nur die Plätze 1-12 auszuspielen. Für Simon war das Turnier damit nach der Vorrunde beendet.
In seiner 5er-Gruppe hatte Maxi keine Probleme. Er gab nur gegen den stark spielenden H. Hüttich (TSV Ismaning) einen Satz ab und qualifizierte sich als 1. seiner Gruppe für die Zwischenrunde. Dort verlor er nur gegen Hüttichs Vereinskameraden L. Kam einen Satz und zog in die Endrunde (1.-6. Platz) ein. Leon nahm zwei Niederlagen aus der Vorrunde in die Zwischenrunde mit und hatte dort eine denkbar schlechte Ausgangslage. Gegen L. Hartmann (RW Klettham-Erding) verlor er 2:3, auch mit R. Ernsts (TSV Erding) Spielsystem kam er nicht zurecht. S. Chalupper besiegte er mit 3:0, was auch sein einziger Sieg in der Zwischenrunde blieb. Folglich spielte er um die Plätze 7-12 weiter. Dort gewann er gegen H. Hüttich und wurde 10.
Maxi traf in der Endrunde gleich auf den Drittplatzierten des 1. KRLT, B. Sommerer. Gegen ihn fand er nicht ins Spiel und verlor überraschend mit 0:3. Gegen M. Hildenbrand und L. Hartmann behielt er die Nerven und gewann jeweils im 5. Satz. Maxi wurde damit bei den Jungen 2. hinter B. Sommerer und noch vor P. Rollwage (TSV Erding).
Bei den Mädchen spielte erneut Olivia für den TTC. In ihrem einzigen Spiel gegen Dauerrivalin N. Heller (TSV Erding) verlor sie 2:3. Als zweite qualifizierte sie sich für das 2. BRLT am 26.03.
In der Klasse der Schüler A starteten Valentin und Sascha. Hier spielten 14 Teilnehmer, die gleichmäßig verteilt in zwei Vorrundengruppen um die Qualifikation für die Endrunde der 1.-8. spielten. Valentin gewann in der Vorrunde ein Spiel gegen D. Prieller (RW Klettham-Erding). In der Gruppe der 9.-14. konnte er sich einen weiteren Sieg gegen K. Wojc (TSV Ismaning) sichern. Er wurde 13.
Sascha zog mit einer beachtlichen Bilanz von 4:2 in die Endrunde ein. Dort gewann er ein Spiel gegen M. Bräuniger (TSV Isen). Gegen die anderen Gegner, die in Topform spielten, konnte er sich mit seinem Angriffsspiel nicht durchzusetzen und wurde 7.
Bei den Schülerinnen A spielte Thesi ihr erstes KRLT. Die 11 Teilnehmerinnen in dieser Gruppe trugen in zwei Gruppen die Vorrunde aus. Thesi stellte in den Partien ihr spielerisches Können unter Beweis, wurde dafür aber auch in der Trostrunde nicht mit einem Sieg belohnt. Die anderen Spielerinnen waren ihr in puncto Erfahrung deutlich voraus, das wird sich aber mittel- bis langfristig ändern.
Aron trat in der Klasse der Schüler B an, in der die Spiele in einer 6er-Gruppe ausgetragen wurden. Er verlor nur gegen den späteren 1., D. Huber (RW Klettham-Erding), 2., V. Lachner (SV Walpertskirchen), und 3., L. Pfeiffer (TSV Ismaning). Mit zwei Siegen wurde Aron 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× sieben = 56